Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

02. September 2019

Fraktionssitzung

Ort: Swisttal-Ludendorf
04. September 2019

Vorstandssitzung

Ort: Swisttal-Heimerzheim
07. September 2019

Bürgerfest - 50 Jahre SPD Rhein-Sieg

Ort: Hennef


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Swisttal-Dünstekoven, 27. März 2019
Ausschuss folgt SPD-Initiative

Verkehrssicherheit in Dünstekoven soll erhöht werden

SPD-Ratsherr Wilfried Bialik aus Dünstekoven
Die Gemeinde Swisttal soll mit der Straßenverkehrsbehörde des Rhein-Sieg-Kreises über Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit auf der Schillingsstraße in Dünstekoven verhandeln. Dies beschloss der Planungs- und Verkehrsausschuss auf Antrag der SPD-Ratsfraktion. „Uns geht es vor allem um die Einrichtung eines Fußgängerüberwegs in Höhe des Parkplatzes und der Bushaltestelle nahe dem Dorfsaal und eine weitere Verschränkung der Straße am Dorfausgang in Richtung Heimerzheim“, erklärte das Dünstekovener Ratsmitglied Wilfried Bialik (SPD). Außerdem soll geprüft werden, ob in Höhe der Bushaltestelle Waldstraße eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h angeordnet werden kann.

In der Antragsbegründung wird darauf hingewiesen, dass Dünstekoven vor allem in den Morgen- und Abendstunden stark von Kfz-Verkehr belastet sei. Der Ort werde häufig mit überhöhter Geschwindigkeit durchquert. Dies soll nun in einem ersten Schritt ermittelt werden.

„Seit der Integration des Schülerspezialverkehrs in den Öffentlichen Personennahverkehr steigen die Dünstekovener Schülerinnen und Schüler nicht mehr an einer Bushaltestelle in der verkehrsberuhigten Waldstraße ein, sondern an der Bushaltestelle Waldstraße auf der Schillingstraße, die dazu morgens und mittags überquert werden muss“, so Nicole Piorr, sachkundige Bürgerin der SPD im Schulausschuss. Da am Ortsausgang in Richtung Heimerzheim häufig mit hohen Geschwindigkeiten aus dem Ort heraus beschleunigt werde, solle geprüft werden, ob zwischen der Bushaltestelle Waldstraße und der Einmündung der Straße Am Eisernen Mann eine weitere Straßenverschränkung eingerichtet werden könne.



Zum Seitenanfang