Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Herzlich Willkommen ...

... auf der Homepage der SPD Swisttal. Hier erfahren Sie alles über unseren Ortsverein, unsere aktuelle politische Arbeit und unsere Ziele für Swisttal.
Wenn Sie Fragen, Anregungen, Kritik oder Ideen haben, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf. Wir haben immer ein offenes Ohr und kümmern uns um Ihre Belange.

Wenn Sie am Gemeinwohl Swisttals interessiert sind und sich zu den Grundwerten der Sozialdemokratie bekennen - einfach mal mitmachen! Es gibt viel zu tun.

Ihr Tobias Leuning
Vorsitzender der SPD Swisttal


Hier können Sie die neusten Ausgaben unserer Zeitung "Klartext Swisttal" lesen:
Dokumente:
Klartext Swisttal 2020-1
Klartext Swisttal 2019-4
Klartext Swisttal 2019-3

Meldung:

Rhein-Sieg, 29. Mai 2020

SPD Kreistagsfraktion sorgt sich um Träger der ambulanten Jugendhilfe

Die Corona-Krise trifft Familien, die bisher von Trägern der ambulanten Jugendhilfe unterstütz werden besonders hart. Diese können durch die Krise bedingt ihre Arbeit nicht wie gewohnt durchführen. Vor allem an persönlicher face-to-face Betreuung fehlt es.

Neben den Nachteilen, den die Familien durch die geringeren Unterstützungsmöglichkeiten erleiden müssen, geraten die Träger der ambulanten Jugendhilfen in finanzielle Schwierigkeiten.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg, 21. Mai 2020

Stark aus der Krise kommen

Denis Waldästl legt Konzept für den Rhein-Sieg-Kreis vor
Die Corona-Pandemie stellt unsere gesamte Gesellschaft vor gewaltige Herausforderungen. Nahezu alle Bereiche unseres Lebens sind durch die Pandemie selbst oder die Schutzmaßnahmen betroffen. Es ist die Aufgabe von allen politischen Verantwortlichen, den Menschen eine Zukunftsperspektive zu bieten, ihnen Sicherheit zu geben und entsprechend zu handeln. Kurzum: Zukunft. Sicher. Machen. Der Kommunalpolitik kommt dabei eine besondere Rolle bei der Bewältigung der Krise und ihrer Folgen zu. „Mein Ziel ist es, dass der Rhein-Sieg-Kreis stark aus der Krise kommt“, so SPD-Landratskandidat Denis Waldästl.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg, 19. Mai 2020
Sebastian Hartmann, MdB, unterstützt Bürgermeister des Rhein-Sieg-Kreises

Städte und Gemeinden brauchen kommunalen Solidarpakt 2020

Aufforderung an CDU-Abgeordnete, Kommunen nicht hängen zu lassen
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis, Sebastian Hartmann, unterstützt die Forderung der Bürgermeister und Kämmerer aus dem Rhein-Sieg-Kreis nach einem Rettungspaket des Landes für die Kommunen. "Mit dem von Bundesfinanzminister Olaf Scholz vorgeschlagenen ´kommunalen Solidarpakt 2020´ in Höhe von 57 Milliarden Euro können wir die Kommunen wieder stark und handlungsfähig machen. Nun ist die schwarz-gelbe Landesregierung gefordert, schnell und entschlossen zu handeln", sagte der Bundestagsabgeordnete. Hartmann forderte die Bundestags- und Landtagsabgeordneten der CDU im Rhein-Sieg-Kreis dazu auf, das Anliegen bei Ministerpräsident Armin Laschet zu unterstützen.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg/Swisttal, 08. Mai 2020
Versprochen – gehalten

Linksrheinische Radpendlerwege gehen in Betrieb

ADFC eröffnet die Strecken am 18.5.20 um 11 Uhr in Alfter
Ute Krupp - SPD-Fraktions-Geschäftsführerin und begeisterte Radfahrerin - ist am GTZ Rheinbach (Foto) auf die Markierungen der Pendler-Radroute linksrheinisch gestoßen, die von Rheinbach über Swisttal nach Bonn Hauptbahnhof führt. Der Rhein-Sieg-Kreis schließt durch die Streckenmarkierungen einen über zwei Jahre dauernden Prozess positiv ab. Unterstützt wurde das Projekt vom ADFC, der gute Vorschläge machte, die im zuständigen Ausschuss beraten und beschlossen wurden. Von Rheinbach über Meckenheim und Röttgen führt eine weitere Radpendlerroute linksrheinisch nach Bonn Hbf.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg-Kreis, 07. Mai 2020
Pflege- und Gesundheitsplan 2030:

Fachärztliche Versorgung im ganzen Rhein-Sieg-Kreis sichern

Nicht erst durch Corona wissen wir, wie wichtig ein funktionierendes und gut ausgebautes Gesundheitssystem ist. Im Rhein-Sieg-Kreis findet sich eine besonders große Diskrepanz zwischen der medizinischen Versorgung im ländlichen und städtischen Raum. Besonders Hausärzt/innen im ländlichen Raum finden immer schwieriger eine/n NachfolgerIin für ihre Praxis.
„Die Diskussion um die Kinderklinik in Sankt Augustin zeigt, dass auch die stationäre Versorgung durch unternehmerische Fehlentscheidungen ins Wanken geraten kann“, so Denis Waldästl, SPD-Kreistagsabgeordneter, wenn gleich mit der Bekenntnis zur Klinikstandort ein erster Lichtblick am Horizont in dieser Einzelfrage scheint.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg-Kreis, 04. Mai 2020

Finanzielle Unterstützung des Landes für Kommunen und kommunale Unternehmen

Die Corona-Pandemie, ihre Bekämpfung und die sich daraus ergebenen Folgen werden zu allererst in den Kommunen und den Kreisen relevant. Die Steuereinnahmen der Kommunen sinken, was die meist angespannte Haushaltslage noch prekärer macht.

Unternehmen haben die Möglichkeit, Vorauszahlungen auf die Gewerbesteuer zu stunden, wovon viele betroffene Unternehmen durch die Corona-Krise nun auch Gebrauch machen müssen. Die Einnahmen durch die Gewerbesteuer fehlen den Kommunen.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 02. Mai 2020

„Sag´s mal Böse“

Bürgermeisterkandidat bietet Sprechstunde über WhatsApp und Facebook an
Es gibt viel zu diskutieren derzeit, aber Stammtisch, der Plausch auf dem Spielplatz, im Biergarten oder beim Vereinsfest sind im Moment leider nicht möglich. Kritik, Ideen, Fragen und Anregungen zu Swisttaler Themen? Dann „sag´s mal Böse.“ Unter diesem Motto ruft Dr. Christian Böse, Bürgermeisterkandidat von SPD, Grünen und Die Swisttaler, zur Diskussion auf. „Da öffentliche Veranstaltungen und Treffen jetzt und wohl auch in den kommenden Wochen nicht möglich sind, lade ich Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein, mich über E-Mail, WhatsApp und Facebook zu kontaktieren“, schreibt er auf seiner Facebook-Seite. Erreichbar ist Böse nicht nur im sozialen Netzwerk und per Mail an kontakt@christianböse.de sondern unter der Nummer 01520-4640112 ganz bequem über WhatsApp.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 01. Mai 2020
1. Mai - Tag der Arbeit

Böse ruft zu Solidarität und Zusammenhalt auf

1. Mai 2020: Tag der Arbeit.

In diesem Jahr erleben wir einen ganz anderen 1.Mai:
  • Viele Menschen sind gerade von Kurzarbeit betroffen.
  • Die Zahl der Arbeitslosen steigt schon.
  • Auch viele Selbständige und Gewerbetreibende bangen um ihre Existenz.
  • In den letzten Wochen wurde klar, welche Tätigkeiten wirklich systemrelevant sind.

    Jeder kann seinen Beitrag leisten, damit es in Swisttal nicht zu mehr Arbeitslosigkeit und Betriebsschließungen kommt.
    Wir alle sollten vor Ort einkaufen, örtliche Handwerker und Dienstleister nutzen und uns auch ab und an Essen bei den örtlichen Gaststätten und Restaurants zum Mitnehmen bestellen.
    Auch in diesem Jahr macht der 1. Mai deutlich, wie wichtig Solidarität und Zusammenhalt sind!
    Weiter ...
  • Meldung:

    17. April 2020

    Nach 43 Jahren: SPD-Maikundgebung muss erstmals ausfallen

    Das erste Mal in 43 Jahren muss die traditionelle Maikundgebung der SPD in Swisttal-Heimerzheim am Tag der Arbeit ausfallen. Als Gastredner hatten Bürgermeisterkandidat Dr. Christian Böse und der ehemalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck zugesagt, den die Swisttaler SPD nun im nächsten Jahr wieder nach Heimerzheim einladen will. „Natürlich ist in der momentanen Situation gar nichts anderes möglich, trotzdem bedauern wir die Absage der Veranstaltung sehr, steht am Tag der Arbeit doch immer das hochaktuelle Thema Solidarität im Vordergrund. In Zeiten von Corona heißt Solidarität: mit Anstand Abstand halten. Deswegen rufen wir dieses Jahr stattdessen dazu auf, an der großen Online-Veranstaltung des DGB am 1. Mai ab 11 Uhr auf den Internetangeboten des Deutschen Gewerkschaftsbunds teilzunehmen“, erklärt der Swisttaler SPD-Vorsitzende Tobias Leuning.
    Weiter ...

    Meldung:

    Rhein-Sieg/Swisttal, 24. März 2020

    SPD: Swisttaler Eltern erhalten Kita-Beiträge zurück

    Driglichkeitsbeschluss im Rhein-Sieg-Kreis unterzeichnet
    Die Epidemie-bedingte Schließung von Kindertagesstätten und der Kindertagespflege hat Eltern auch in Swisttal vor große Probleme gestellt. Nun gibt es eine gute Nachricht für die Eltern. „Die Erhebung von Elternbeiträgen für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege wird in Swisttal für den Zeitraum vom 16.03.2020 bis 19.04.2020 ausgesetzt. Bereits gezahlte Elternbeiträge werden zurückerstattet“, erklärt die Swisttaler Kreistagsabgeordnete Susanne Sicher, jugendhilfepolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rhein-Sieg-Kreis. Einen entsprechenden Dringlichkeitsentscheid habe sie heute mit dem Landrat des Rhein-Sieg-Kreises unterzeichnet. Zudem wurde die Verwaltung beauftragt, mit dem Jugendhilfeausschuss zum 15.04.2020 eine neue Beurteilung der Situation vorzunehmen, ob die Aussetzung der Beitragspflicht ggfs. verlängert wird. Entsprechende Anträge hatten sowohl die SPD-Fraktion als auch die regierende schwarz-grüne Koalition gestellt.
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal, 20. März 2020

    SPD unterstützt Swisttaler Corona-Hilfe-Netzwerk

    Seniorenbüro, AWO und Tafel koordinieren Hilfe und Helfende
    Nachdem sich das Seniorenbüro der Gemeinde, die Arbeiterwohlfahrt (AWO) und die Tafel zur Swisttaler Corona-Hilfe zusammengeschlossen haben, steht nun ein seriöses, von fachkundigen Personen und Initiativen getragenes Netzwerk in Swisttal bereit. Neben Kirchen und der Gemeindeverwaltung wird auch die SPD dieses Angebot mit aller Kraft unterstützen.
    Hier gibt es alle weiteren Infos...
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal, 20. März 2020
    Swisttaler SPD-Fraktion stellt Antrag zur Entlastung von Familien

    Corona: Gemeinde soll Gebührenerhebung für OGS und Vereine aussetzen

    Die Gemeinde Swisttal soll, solange die offenen Ganztagsschulen (OGS) der Gemeinde Epidemie-bedingt geschlossen sind, auf die Erhebung der Elternbeiträge verzichten, bzw. diese zurückerstatten und mit dem Träger des Betreuungsangebots im gleichen Sinne über die Beiträge für das Mittagessen verhandeln. Das hat die SPD-Fraktion beantragt. „In der Krise hilft am besten Solidarität“, ist sich Bürgermeisterkandidat Dr. Christian Böse sicher. „Familien stehen wegen geschlossener Betreuungsangebote vor besonderen Herausforderungen. Für ihr Verständnis und ihre Mitwirkung gilt ihnen unser Dank. Logisch, dass auch der Staat in dieser Zeit solidarisch ist und nicht noch belastet.“
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal, 18. März 2020
    4,75 Millionen Euro für Sanierung Swisttaler Sportstätten

    Euler: "Gute Nachricht in schwierigen Zeiten"

    Mit großer Freude hat die Swisttaler SPD-Fraktion die Veröffentlichung des diesjährigen Städtebauförderprogramms aufgenommen. Die Gemeinde erhält aus Bundes- und Landesmitteln rund 4,75 Millionen Euro für die Modernisierung des Schwimmbads auf dem Schulcampus (ca. 4,05 Mio. Euro) sowie die Sanierung der Laufbahn auf dem Sportplatz Heimerzheim (ca. 0,7 Mio. Euro). „Die SPD-Fraktion hat immer auf die Beantragung von Fördermitteln zur Sanierung der kommunalen Infrastruktur gedrängt. Alleine kann die Gemeinde solche Projekte nicht stemmen. Dass sogar beide Projekte in den Genuss einer Förderung kommen, ist eine wirklich sehr gute Nachricht in schwierigen Zeiten“, freut sich SPD-Fraktionsvorsitzender Joachim Euler.
    Weiter ...

    Meldung:

    Rhein-Sieg/Swisttal, 18. März 2020

    Keine Gebührenerhebung für KiTas während der Schließzeiten aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen

    Seitdem alle Kindertagesstätten, Kindertagespflegen, Schulen und Fördernde Offene Ganztagsschulen (FOGS) aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus geschlossen sind, stehen viele Eltern vor einer großen Herausforderung in ihrem Alltag, um die Betreuung ihrer Kinder zu gewährleisten.

    Die Kreistagsfraktion der SPD beantragt nun, auf die Erhebung von Elternbeiträgen zu verzichten bzw. diese zurück zu erstatten.
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal, 16. März 2020

    SPD Swisttal sagt Veranstaltungen ab – Aufruf zur Solidarität

    Die SPD Swisttal hat alle internen und öffentlichen Veranstaltungen zunächst bis zum Ende der Osterferien als präventive Maßnahme im Zuge der Corona-Pandemie abgesagt. Dies betrifft auch die für den 19. März geplante Mitgliederversammlung, auf der die Swisttaler Sozialdemokraten ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl nominieren wollten. „Das ist kommunalwahlrechtlich nur per Versammlung möglich. Dies ist aber ein landesweites und parteiübergreifendes Problem. Wir werden dies bei Gelegenheit nachholen. Die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen werden wir aber fortsetzen“, erklärt der Vorsitzende Tobias Leuning.
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal, 11. März 2020

    SPD Swisttal legt zum Weltfrauentag Schwerpunkt auf Beschäftigte in sozialen Berufen

    Böse will Betreuungsplätze und -angebote ausbauen
    Anlässlich des Internationalen Frauentag am 8. März verteilten die Swisttaler Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Dr. Christian Böse 333 Primeln an Frauen, insbesondere an die Beschäftigten in den Kindertagesstätten und offenen Ganztagsschulen (OGS) der Gemeinde. „Dass Frauen in Deutschland im Schnitt immer noch 21 Prozent weniger verdienen als Männer, hat auch mit der schlechten Bezahlung sozialer Berufe zu tun. Auf diesen Missstand wollen wir aufmerksam machen. Deswegen haben wir unter anderem die zahlreichen Mitarbeiterinnen in Kitas und OGS besucht und ihnen für ihre wichtige Arbeit gedankt“, erklärt SPD-Vorstandsmitglied Nicole Piorr.
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal-Heimerzheim, 05. März 2020

    Leuning kritisiert ständige Ausfälle der Straßenbeleuchtung in Heimerzheim

    In den vergangenen Monaten ist es mehrmals zu weiträumigen Ausfällen der Straßenbeleuchtung in Swisttal-Heimerzheim gekommen. Große Teile des Dorfes lagen dann nachts in vollkommener Dunkelheit. „Das ist nicht hinnehmbar und muss behoben werden“, fordert SPD-Ratsmitglied Tobias Leuning. Bereits im Februar hatte sich Leuning diesbezüglich mit einer schriftlichen Anfrage an die Gemeindeverwaltung gewandt und Aufklärung und Mängelbeseitigung eingefordert.
    Weiter ...

    Meldung:

    Rhein-Sieg-Kreis, 04. März 2020
    SPD-Landratskandidat Waldästl

    Fachkräftemangel in KiTas bekämpfen – 100 neue Ausbildungsplätze schaffen!

    Der gesetzliche Anspruch von Eltern auf einen Betreuungsplatz für ihr Kind stößt in der Realität leider häufig auf Hürden. Es sind nicht genügend Plätze vorhanden oder das Fachpersonal fehlt. Um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, möchte Denis Waldästl, SPD-Kreistagsabgeordneter, die Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher attraktiver machen.
    Bisher erfolgt die Ausbildung überwiegend schulisch und ohne Vergütung. „Die sogenannte praxisintegrierte Ausbildung (PIA) bietet die Möglichkeit, neue Fachkräfte in einem Ausbildungsgang, mit Vergütung, auszubilden und somit einen zweiten Ausbildungsweg zu schaffen“, stellt Waldästl das Modell vor.
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal-Odendorf, 26. Februar 2020
    Kombi-Neubau von Grundschule und Dorfsaal in Odendorf

    Informationsmangel führt zu Missmut

    Mangelnde Informationspolitik der Rathaus-Spitze zum Kombi-Neubauprojekt für Grundschule und Dorfsaal in Odendorf führt nun zu Missmut in der Bevölkerung. Dies zeigte sich unter anderem in der Einwohnerfragestunde der letzten Ratssitzung. „Dies wäre wohl vermeidbar gewesen, wenn man, wie von uns gefordert, frühzeitig unmittelbar an die Bevölkerung und vor allem die direkten Anwohnerinnen und –anwohner herangetreten wäre. Statt der von uns geforderten Informationsveranstaltung wollte man das Thema nur beim ISEK-Forum ansprechen. Im Rathaus dachte man fälschlicherweise, damit sei der Öffentlichkeitsbeteiligung genüge getan. Wie sich zeigte, nicht der passende und ausreichende Rahmen“, kritisieren die SPD-Ratsmitglieder Gisela Hein und Paul Adams.
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal, 14. Februar 2020
    SPD, Grüne und „Die Swisttaler“ präsentieren gemeinsamen Vorschlag für Bürgermeisterwahl am 13. September

    Drei Fraktionen für Ratsherr Dr. Christian Böse als Bürgermeister von Swisttal

    Pressekonferenz am Valentinstag unter dem Motto: „Dr. Christian Böse – Swisttal zuliebe!“

    Der promovierte Agrarökonom und langjährige parteilose Ratsherr in den Reihen der SPD-Fraktion Dr. Christian Böse aus Heimerzheim soll nächster Bürgermeister der Gemeinde Swisttal werden. Diesen Plan stellten Vertreter von SPD, Grünen und der Fraktion „Die Swisttaler“ in einer gemeinsamen Pressekonferenz am Valentinstag unter dem Motto: „Dr. Christian Böse – Swisttal zuliebe!“ vor.

    „Ich bin fest entschlossen, meine beruflichen sowie kommunalpolitischen Erfahrungen in die Zukunftsgestaltung für Swisttal einzubringen. Ich will gestalten statt verwalten!“, erklärte Böse, der 15 Jahre in der Wirtschafts- und Politikberatung tätig war. „Swisttal steht vor zahlreichen Herausforderungen, denen ich mich mit Elan und Engagement widmen will. Es geht um den Ausbau der Schulinfrastruktur, die sozial- und umweltverträgliche Schaffung neuen Wohnraums, die Digitalisierung der Gemeinde und den Wettbewerb um gute Arbeitsplätze und Arbeitskräfte bei weiterhin knappen finanziellen Ressourcen, sowie den Kampf gegen die Ursachen und Folgen der Klimakrise, denen wir auch in Swisttal entgegentreten müssen.“
    Weiter ...

    Meldung:

    Rhein-Sieg, 11. Februar 2020
    Sebastian Hartmann, MdB:

    KfW bewilligte 2019 über 200 Millionen Euro Fördermittel für den Rhein-Sieg-Kreis

    Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat im vergangenen Jahr Fördermittel mit einem Volumen von 201,5 Millionen Euro für den Rhein-Sieg-Kreis bewilligt. Das berichtet der SPD-Bundestagsabgeordnete für Bonn/Rhein-Sieg, Sebastian Hartmann, unter Berufung auf Berichte der KfW. Fast 66 Millionen Euro fließen in Maßnahmen zur Energiewende, zum Beispiel für energieeffiziente Sanierungen. Das ist ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr von 1,7 Millionen Euro.

    Weiter ...

    Meldung:

    Rhein-Sieg/Bornheim, 07. Februar 2020
    Themenforum "Bildung & Familie" der SPD Rhein-Sieg

    Land und Kommunen müssen mehr tun für Kitas, Ganztag und Jugendarbeit

    Besonders die vom Land gesetzten Rahmenbedingungen sind problematisch, wenn es um den Ausbau von Kita- und Ganztagsplätzen sowie mehr Engagement der Kommunen für die Kinder- und Jugendarbeit geht. „Aber auch die Kommunen können und müssen deutlich mehr tun. Die SPD wird einen Vorschlag machen, wie der Rhein-Sieg-Kreis helfen kann, die Ausbildungskapazitäten für ErzieherInnen zu erhöhen,“ fasste SPD-Landratskandidat Denis Waldästl das Themenforum „Bildung und Familie“ der SPD Rhein-Sieg zusammen. Der Einladung ins „KulTür“ in Bornheim waren „wahre Experten“ gefolgt, wie der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Tobias Leuning in der Begrüßung feststellte: Eltern, Vorstandsmitglieder von Kita-Trägervereinen und Fachkräfte von der Erzieherin bis zum Jugendamtsleiter.
    Weiter ...

    Meldung:

    Swisttal, 06. Februar 2020
    Später SPD-Erfolg:

    Nach Schulen wird im Sommer die Heimerzheimer Sporthalle saniert

    Der Hallenboden der Dreifach-Sporthalle in Heimerzheim wird in diesem Sommer endlich saniert. Dafür stehen im Haushalt dank des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ 290.000 Euro bereit. Wie die Verwaltung nun im Schulausschuss mitteilte, wurde ein Planungsbüro mit der Umsetzung der Maßnahme beauftragt. Die Arbeiten sind für die diesjährigen Sommerferien vorgesehen. „Das ist ein später Erfolg der Landesregierung von Hannelore Kraft, die ein 2-Milliarden-Euro schweres Schulsanierungsprogramm aufgelegt hatte. Fast eine Millionen Euro davon gingen nach Swisttal. Im Jahr 2016 haben wir die Erstellung eines Konzepts beantragt und uns immer wieder dafür eingesetzt, dass neben den Schulen auch der Sport profitiert“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Joachim Euler.
    Weiter ...

    Meldung:

    Rhein-Sieg/Swisttal, 29. Januar 2020

    Endlich erste Schritte zum Schnellbusnetz Rhein-Sieg – leider nicht durch Swisttal

    Schwarz-Grün lehnt Untersuchung einer Swisttaler Schnellbuslinie ab
    Seit 25 Jahren fordert die SPD-Kreistagsfraktion den Ausbau von Schnellbuslinien im Rhein-Sieg-Kreis. Nun geht es langsam voran. Der Planungs- und Verkehrsausschuss des Kreises wählte nun fünf Verbindungen im rechtsrheinischen Kreisgebiet aus, die in einem ersten Schritt detailliert geplant und für eine Förderung angemeldet werden soll. Für die SPD-Fraktion beantragte Ausschussmitglied Tobias Leuning mit der von Erftstadt über Weilerswist, Heimerzheim und Buschhoven nach Bonn führenden Linie auch eine Verbindung im Linksrheinischen in die Planung aufzunehmen. Dem folgte die Mehrheit aus CDU und Grünen leider nicht.
    Weiter ...

    Meldung:

    Rhein-Sieg/Bornheim, 29. Januar 2020

    SPD Rhein-Sieg lädt zu Themenforen „Bildung und Familie“ nach Bornheim

    Eltern, Politik und Verwaltungen beschäftigen gleichermaßen die Themen Kinderbetreuung, Gebührenfreiheit und der kommende Rechtsanspruch auf Ganztag. Die SPD Rhein-Sieg lädt alle Interessierten ein, diese Themen in offenen, kleinen Runden mit Politik und Experten zu diskutieren. Am Montag, den 03. Februar 2020, um 19 Uhr im „KulTür“ des GFO-Klostergarten in Bornheim-Merten (Klosterstraße 2).
    Für die SPD Rhein-Sieg ist klar: Der Staat muss jedem Kind ein Platz in Kita und offener Ganztagsschule anbieten können. In vielen Kommunen des Kreises ist dies derzeit nicht der Fall. Außerdem will die SPD die Eltern von den Beiträgen dafür entlasten. „Das ist effektiver als jede Steuersenkung und sinnvolle Familienförderung in Zeiten, in denen das Leben im Rheinland immer teurer wird“, erklärt SPD-Landratskandidat Denis Waldästl.
    Weiter ...

    Zum Seitenanfang