Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

Oktober 2013

Pressemitteilung:

Swisttal, 25. Oktober 2013
Jeder ist willkommen - jetzt anmelden!

Herbstwanderung mit Besuch des Willy-Brandt-Forums in Unkel

Die Swisttaler SPD lädt auch dieses Jahr wieder zur Herbstwanderung ein. Sie wird am Sonntag, 10. November, von Unkel am Rhein auf die Erpeler Ley führen. Zunächst wird um 11:00 Uhr in Unkel anlässlich des 150. Jubiläums der SPD und des 100. Geburtstags von Willy Brandt das Willy-Brandt-Forum mit einer einstündigen Führung besucht. Anschließend wird auf einer ca. 8,5 km langen Strecke entlang des Rheins und einiger Sehenswürdigkeiten auf die Erpeler Ley gewandert. Von dort aus geht es ins Kasbachtal zur Einkehr in die sehr urige Brauereischänke „Alte Brauerei“. Nach dem Essen geht es mit der Kasbachtalbahn hinunter zum Bahnhof Linz.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 15. Oktober 2013

Festliche Ehrung treuer Mitglieder

Im Rahmen eines festlichen Abendessens im Heimerzheimer Gasthaus „Zur Linde“ ehrte SPD-Vorsitzender Tobias Leuning im Beisein seiner Vorstandskollegen und der frisch gekürten Bürgermeisterkandidatin der SPD Gisela Hein mit einem herzlichen Dankeschön für ihre Treue zur Partei langjährige Mitglieder der SPD Swisttal. Mit der vom Bundesvorsitzenden Siegmar Gabriel und der Landesvorsitzenden Hannelore Kraft unterschriebenen Ehrenurkunde wurden für 40-jährige Mitgliedschaft Rosemarie Berger aus Buschhoven und Brigitte Ertle aus Odendorf geehrt. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden die frühere Ortsvereinsvorsitzende Brigitte Neuß und Birgit Gocha aus Heimerzheim ausgezeichnet.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 10. Oktober 2013
Gisela Hein soll erste Bürgermeisterin Swisttals werden

"Die Zeit ist reif für frischen Wind in Swisttal!"

Einstimmige Nominierung auf Mitgliederversammlung der SPD
Die 52-jährige Gisela Hein aus Odendorf soll erste Bürgermeisterin der Gemeinde Swisttal werden. Einstimmig nominierten die Sozialdemokraten auf ihrer Mitgliederversammlung die parteilose Diplom-Volkswirtin, die seit vielen Jahren sachkundige Bürgerin der SPD-Fraktion ist. Wann die nächste Bürgermeisterwahl stattfindet, steht indes noch nicht fest. Der Amtsinhaber hat bis Ende November Zeit, sich für eine Zusammenlegung von Bürgermeister- und Ratswahl im Mai nächsten Jahres zu entscheiden.

Nach ihrer Nominierung dankte Hein den Mitgliedern für das Vertrauen und erklärte: „Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam viel für Swisttal bewegen und bewirken können. Das wird auch ein Kernpunkt dieser herausfordernden Aufgabe sein: zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern Vorhaben zu planen, anzupacken und umzusetzen.“
Der Ortsvereinsvorsitzende Tobias Leuning freute sich: „Gisela Hein ist eine sozial engagierte Wirtschaftsexpertin und fest in Swisttal verwurzelt. Mit der Fachfrau für Kommunikation und Dialog setzen wir auf eine Bürgermeisterin, die die Bürgerinnen und Bürger einbezieht und mitnimmt.“
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 09. Oktober 2013
SPD trotz Zugewinns mit Swisttaler Wahlergebnis nicht zufrieden

Susanne Sicher erneut für Kreistag nominiert

Nach der Nominierung von Gisela Hein warf Christian Wiesner aus der Sicht des Vorstands einen Rückblick auf den Bundestagswahlkampf und die Wahlergebnisse in Swisttal. Er dankte den Wahlkämpfern des Ortsvereins für ihren Einsatz vor allem an den Info-Ständen und bei den gemeinsamen Hausbesuchen mit der SPD-Kandidatin Bettina Bähr-Losse. Wie die Erststimmen-Ergebnisse für die SPD in einzelnen Ortsteilen wie z.B. in Odendorf, Essig und Heimerzheim zeigten, hätten sich die Hausbesuche gelohnt. Trotzdem des Zuwachses um 2,5% in Swisttal könne man mit dem Wahlergebnis der SPD nicht zufrieden sein. Erwartungsgemäß kontrovers verlief die Diskussion über die Frage, ob die SPD eine große Koalition mit der CDU eingehen solle.
Als Kandidatin für den Kreistag wurde einstimmig Susanne Sicher nominiert, die schon in den letzten fünf Jahren für die SPD dem Kreistag angehörte.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 03. Oktober 2013
Bundestagswahl

Sebastian Hartmann zieht in den Bundestag ein

Bettina Bähr-Losse mit Achtungserfolg
Der Rhein-Sieg-Kreis wird wieder von einem Sozialdemokraten in Berlin vertreten. Der Bornheimer Sebastian Hartmann zieht über die SPD-Landesliste in den neuen Bundestag ein und kann so dem Rhein-Sieg-Kreis wieder eine soziale und starke Stimme in Berlin geben. Der Partei- und Fraktionsvorsitzende der SPD Rhein-Sieg hatte im rechtsrheinischen Wahlkreis Rhein-Sieg I kandidiert.
Im Swisttal umfassenden Wahlkreis Rhein-Sieg II holte unsere Bundestagskandidatin Bettina Bähr-Losse 27,2% der Erststimmen (+2,5), die SPD 24,3% der Zweitstimmen (+3,5). Beides Zuwächse über dem Bundestrend.
Weiter ...

Meldung:

Düsseldorf, 01. Oktober 2013
Achim Tüttenberg MdL

Landesregierung meldet Swisttaler Ortsumgehungen für Bundesverkehrswegeplan

Sowohl für die Ortsumgehung Swisttal-Miel mit Vollanschluss an die A 61 als auch für die Umgehung Ludendorf/Essig gab die Landesregierung im Zuge der Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes jetzt grünes Licht. Das teilte der SPD-Landtagsabgeordnete Achim Tüttenberg nach der heutigen Sondersitzung des Landesverkehrsausschusses aktuell mit.
Beide Umgehungen, wie auch die ebenfalls gemeldete Ortsumgehung Euskirchen-Kuchenheim sind Abschnitte der überregional bedeutsamen Bundesstraße B 56.
Weiter ...

Zum Seitenanfang