Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

November 2013

Meldung:

Rhein-Sieg-Kreis, 29. November 2013

Tendler mit überwältigender Mehrheit zum Spitzenkandidaten - Sicher zur Kreistagskandidatin in Swisttal gewählt

Die SPD Rhein-Sieg hat Vize-Landrat Dietmar Tendler aus Eitorf mit überwältigender Mehrheit von 96 Prozent zu ihrem Spitzenkandidaten für die Kreistagswahl am 25. Mai 2014 gewählt. Er führt damit ein ausgewogenes Team aus Frauen und Männern, jungen und alten, erfahrenen und neuen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern an, die alle mit großer Zustimmung nominiert wurden. Zur Kreistagskandidatin für Swisttal wurde erneut die Rechtsanwältin Susanne Sicher aus Heimerzheim gewählt. Sicher, die auch Vorsitzende des Jugend-, Senioren-, Kultur- und Sozialausschuss in Swisttal ist, will sich auch im neuen Kreistag besonders um die Jugend- und Sozialpolitik sowie das Thema Ver- und Entsorgung kümmern.
Tendler, der seit über 38 Jahren ehrenamtlich Kommunalpolitik macht und sich als Verkehrs- und Bildungsexperte einen hervorragenden Ruf erarbeitete, ging in seiner Rede unter anderem auf die unsoziale Wohnungsbaupolitik im Rhein-Sieg-Kreis ein.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 21. November 2013

SPD lädt zum Swisttal-Forum nach Morenhoven

Bürger können am Wahlprogramm mitschreiben
Beim Swisttal-Form am 30. November, an dem sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde beteiligen können, wird die Swisttaler SPD Ideen und Ziele für ihr Kommunalpolitisches Programm 2014 – 2020 erarbeiten. Fraktionsvorsitzender Joachim Euler wird zunächst unter dem Titel „Entwicklungsperspektiven im ländlichen Raum“ über Istzustand und Entwicklungsprognosen Gemeinde Swisttal sprechen. Dem schließt sich ein Referat von Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein über Vision und Leitbild an. Nach einer Mittagspause wird an Thementischen mit Experten über für Swisttal wichtige Themen wie Schule, Jugendarbeit und Kultur, Planung und Verkehr, Seniorenpolitik und demografischer Wandel u.a. diskutiert.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 17. November 2013

Elternbetrag für Ganztagsschule sozial staffeln

Ein neues sozial gestaffeltes Gebührenmodell für den Eigenanteil der Eltern am Offenen Ganztagsangebot der Swisttaler Grundschulen soll Bürgermeister Maack erarbeiten. Dies beschloss der Schulausschuss einstimmig auf seiner letzten Sitzung auf Antrag der SPD. Bisher freigestellte Empfänger von Sozialleistungen sollen auch in Zukunft beitragsfrei bleiben. Außerdem sollen sich die Elternbeiträge in Zukunft an der Einkommenshöhe bemessen. „In anderen Kommunen und auch bei den Elternbeiträgen für den Kindergarten ist dies längst eine Selbstverständlichkeit. Solange dafür aufgrund der schwierigen Haushaltslage der Gemeinde überhaupt Beiträge erhoben werden müssen, sollten starke Schulter etwas mehr tragen als schwache“, erklärte Wilfried Bialik, neuer sachkundiger Bürger der SPD im Schulausschuss.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 15. November 2013

SPD will Aufklärung über neue Wasserschutzgebiete in Swisttal

Mit mehreren Fragen über die beiden bei den Swisttaler Ortsteilen Dünstekoven und Ludendorf geplanten neuen Wasserschutzgebiete wenden sich Ratsherr Ernst Ostermann und Gisela Hein, sachkundige Bürgerin in Planungs-, Umwelt- und Verkehrsausschuss, namens der SPD-Ratsfraktion an Bürgermeister Maack.
Sie möchten wissen, in welchem Planungsstadium sich die neuen Wasserschutzgebiete befinden, ob die Gemeinde in das Planungsverfahren eingebunden ist und damit Einfluss auf die Festsetzung ausüben könne und wann mit einer Festsetzung der Gebiete zu rechnen ist. Außerdem fragen sie, ob bereits bekannt ist, in welche Wasserschutzzone die beiden Gebiete eingegliedert werden sollen und wie dies begründet wird.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 12. November 2013

Gisela Hein fordert frühzeitige Bürgerbeteiligung

Lebhafte Diskussionen bei SPD-Forum in Essig
Als gelungenes Experiment im Hinblick auf sowohl die Beteiligung als auch die Qualität von Information und Diskussion bewerteten Ortsvereinsvorsitzender Tobias Leuning, Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein und Fraktionsvorsitzender Joachim Euler den kommunalpolitischen Informationsabend der Swisttaler SPD im Bürgerhaus Essig. Sie hatten dazu gezielt Personen eingeladen, die sich am Wohl der Gemeinde interessiert gezeigt hatten, um sie über Möglichkeiten der Mitarbeit in der Kommunalpolitik zu informieren.
In seiner Begrüßung betonte Tobias Leuning, dass die SPD schon lange gute Erfahrungen mit parteilosen Ratsmitgliedern und sachkundigen Bürgern gemacht habe und daher in der Kommunalwahl 2014 erneut Nicht-Mitglieder für eine Mitarbeit gewinnen wolle.
Weiter ...

Zum Seitenanfang