Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

Dezember 2013

Pressemitteilung:

Swisttal, 12. Dezember 2013

Bürgerbeteiligung an SPD-Wahlprogramm geht weiter

Mitgliederversammlung stellt Weichen für Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 und diskutiert Koalitionsvertrag
Weitgehend abgeschlossen hat der Vorstand der Swisttaler SPD die zeitliche Planung für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014. Wie Vorsitzender Tobias Leuning auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Ortsvereins in Miel mitteilte, wird die in zwei Veranstaltungen unter Beteiligung mehrerer parteiloser Swisttaler Bürger und Experten erarbeitete Ideensammlung für ein neues Kommunalpolitisches Programm zunächst allen Mitgliedern des Ortsvereins zugeschickt. Eine Redaktionsgruppe unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Christian Wiesner wird die bis 11.01.2014 eingegangenen Vorschläge bewerten und einen Entwurf für das neue Programm erarbeiten. Bis dahin können auch alle Bürgerinnen und Bürger Ideen und Verbesserungsvorschläge für Swisttal unter kontakt@spd-swisttal.de einreichen. Verabschiedet werde das neue Programm auf der nächsten Mitgliederversammlung am 29. Januar 2014.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 10. Dezember 2013

SPD beantragt Weiterbeschäftigung der Schulsozialarbeiter

Vom Kreis angebotene Finanzierung bis Ende 2014 muss angenommen werden
Die Verlängerung der Beschäftigung der beiden seit 2012 an Swisttaler Schulen tätigen Schulsozialarbeiter fordert Christian Böse, schulpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion in einem an Bürgermeister Maack gerichteten Antrag zur nächsten Sitzung des Gemeinderats. Es solle sichergestellt werden, dass die vom Kreis angebotene Finanzierung der Weiterbeschäftigung bis Ende 2014 von der Gemeinde fristgerecht beantragt wird. Christian Böse: „In der gewonnen Zeit muss die Anschlussfinanzierung geklärt werden. Möglicherweise aus den 6 Milliarden Euro, die laut Koalitionsvertrag der Großen Koalition, Ländern und Kommunen zusätzlich für Kindertagesstätten und Schulen zur Verfügung gestellt werden sollen.“
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 08. Dezember 2013

Edeltraud Buckesfeld erhält SPD-Swisttal-Preis

Weitere Preise an den Vorstand der Elterninitiative Regenbogen Kindergarten und den Vorsitzenden des Schachklubs Heimerzheim Hans Knosowski
Die SPD-Swisttal-Preise 2014 gehen an Edeltraud Buckesfeld für ihr jahrelanges vielseitiges ehrenamtliches Engagement, den Vorstand der Elterninitiative Regenbogen-Kindergarten für seinen Einsatz zum Wohle der Gemeinschaft, der im Zuge der U3-Erweiterung in den letzten zwei Jahren besonderer Anstrengungen bedurfte, sowie an Hans Knosowski, der sich als Vorsitzender des Schachklub Heimerzheim seit 35 Jahren besonders um die Nachwuchsarbeit verdient macht. Dies entschied die fünfköpfige Jury, der neben dem SPD-Vorsitzenden Tobias Leuning der SPD-Fraktionsvorsitzende Joachim Euler, die AWO-Vorsitzende Maria Gleißner, Pfarrerin Claudia Müller-Bück und Prof. Horst Pippert angehören. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Neujahrsempfangs der SPD Swisttal am 12. Januar 2014 im Dorfhaus in Miel statt.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 02. Dezember 2013

SPD bereitet Kommunalwahl 2014 vor

Mitgliederversammlung in Miel am 4. Dezember
Der Swisttaler SPD-Vorsitzende Tobias Leuning hat die Mitglieder des Ortsvereins zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen, die ganz im Zeichen der inhaltlichen und personellen Vorbereitung der Kommunalwahlen im Mai 2014 steht. Zunächst werden die Mitglieder über den vom Vorstand vorgelegten Entwurf des Kommunalwahlprogramms 2014 – 2020 diskutieren. Anschließend werden nach persönlicher Vorstellung die Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten der SPD gewählt.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal-Odendorf, 01. Dezember 2013
Informationsveranstaltung der SPD Swisttal

Polizei ruft zur Wachsamkeit vor Einbrechern auf

Das Thema Schutz vor Einbrüchen stand im Mittelpunkt einer gut besuchten Informationsveranstaltung der SPD Swisttal mit Kriminalhauptkommissar Hans-Jürgen Hoppe in der Gaststätte „beim Büb“ in Odendorf. Hoppe wies daraufhin, dass der Schwerpunkt der Einbrüche zwischen 16 und 22 Uhr liege. Dabei würden sich die Täter in 80 Prozent der Fälle Zugang über Fenster und Terrassentüren verschaffen, meist mit einfachen Werkzeugen wie Schraubenschlüsseln. Prinzipiell könnten alle Fenster und Türen nachgerüstet werden. Dabei sei auf zertifizierte Unternehmen, Normen und Widerstandsklassen zu achten.
Weiter ...

Zum Seitenanfang