Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

Januar 2015

Pressemitteilung:

Swisttal, 30. Januar 2015

SPD will neue Kita-Plätze in Buschhoven und Heimerzheim und kritisiert Fehlplanung

In Swisttal fehlen für das Jahr 2015/16 insgesamt 49 Kindergartenplätze, für 2016/17 sogar 62 Plätze, vor allem in Buschhoven und Heimerzheim. Dies geht aus einem Bericht der Verwaltung in der letzten Sitzung des Jugend-, Senioren-, Kultur- und Sozialausschusses hervor. „Zuzüge junger Familien und Anstieg der Geburtenrate in Swisttal sind eine absolut positive Entwicklung“, so der Ausschussvorsitzende Tobias Leuning (SPD). „Wer aber die Geschichte der Kindergartenplanung in der Gemeinde kennt, muss sich verwundert die Augen reiben.“ So sei erst vor zwei Jahren auf Anraten der Gemeindeverwaltung auf die Einrichtung einer Kindertagesstätte im Heimerzheimer Neubaugebiet „Im Kammerfeld“ verzichtet worden, angeblich weil kein Bedarf bestand.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Düsseldorf, 30. Januar 2015

Mehr Geld für die Offenen Ganztagsgrundschulen

„Das Land erhöht die Förderung für die Offenen Ganztagsgrundschulen (OGS) dauerhaft und langfristig. Zum 1. Februar und 1. August steigen die Fördersätze um jeweils 1,5 Prozent. Ab 2016 tritt eine Dynamik in Kraft, die die Fördersätze jährlich um weitere 1,5 Prozent erhöht. Damit wollen wir eine Erfolgsgeschichte weiter stärken und die Qualität verbessern. Der Ganztag erhöht die Bildungsgerechtigkeit und verbessert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, so die Landtagsabgeordneten Achim Tüttenberg und Dirk Schlömer (beide SPD).
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal-Buschhoven, 27. Januar 2015
„Hein spaziert“ in Buschhoven

Gisela Hein nahm Anregungen zur Bauplanung des Sportplatzes am Wiedring auf

Auf erhebliche Einwände stößt der bisher vorliegende Planungsvorentwurf der Gemeindeverwaltung für die Bebauung des Sportgeländes am Wiedring mit 31 Häusern und einer Pflegeeinrichtung vor allem bei den dortigen Anwohnern. Diese nahm Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein bei ihrer Ortsbegehung „Hein spaziert“ auf, die mit rund 40 Teilnehmern eine große Resonanz bei den Buschhovener Bürgerinnen und Bürgern fand. Das hatte sicher auch damit zu tun, dass Gisela Hein in ihrer Einladung angekündigt hatte, sie wolle vor allem über die Auswirkungen der auf dem Sportgelände geplanten Bebauung diskutieren. Nach einer Vorstellung der Planungen durch Gisela Hein und den SPD-Fraktionsvorsitzenden Joachim Euler am Sportplatz kritisierten die Anwesenden beim anschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken im Clubhaus des Tennisvereins zunächst grundsätzlich, die Bebauung sei viel zu eng, der Anteil von öffentlichen Verkehrsflächen im Verhältnis zu den Grundstücken und die Abstände zum Waldrand zu gering, daher sei eine völlig neue Planung unumgänglich.
Weiter ...

Pressemitteilung:

23. Januar 2015

Maack hat Gemeinderat über Pflanzenvirus falsch informiert

Bürgermeister Maack hat aus Sicht der SPD-Fraktion bei der Bekämpfung des in Odendorf aufgetretenen Scharka-Virus nicht nur fahrlässig gehandelt, sondern auch den Gemeinderat falsch informiert. Zu diesem Schluss kommt Ratsmitglied und Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein nach Akteneinsicht und Rücksprache mit dem Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW (LWK). Noch in der Bürgerfragestunde während der Ratssitzung im Dezember letzten Jahres hatte Maack bekräftigt, dass der Virus, der im Bereich „Die Wässers“ in Odendorf Pflanzen befallen hatte, weisungsgemäß bekämpft worden sei.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal-Odendorf, 20. Januar 2015

Odendorfer wünschen schnelleren Daten- und langsameren Autoverkehr

„Mit unserer Aktion „Hein spaziert“ sind wir, wie die bisherige große Resonanz zeigt, offenkundig auf einem richtigen Weg zu verstärkter Bürgerbeteiligung in Swisttal“. Dieses aus ihrer Sicht positive Fazit zog SPD-Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein am Ende der zweiten von insgesamt zehn geplanten Begehungen der Swisttaler Ortsteile. Nach dem Erfolg in Straßfeld hatten sich auch in Odendorf zahlreiche Bürgerinnen und Bürger eingefunden, um mit Gisela Hein vor Ort über lokale Probleme zu diskutieren.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 17. Januar 2015

SPD für Verbesserung der Verkehrssicherheit in Morenhoven

Hein spaziert am 31. Januar in Morenhoven
Für eine Verbesserung der Verkehrssicherheit in den Morenhovener Hauptstraße setzt sich die SPD-Fraktion im Swisttaler Rat ein. In einem Antrag zur nächsten Sitzung des Planungs- und Verkehrsausschusses fordert Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein daher von der Verwaltung eine Überprüfung der Möglichkeiten zur Gefahrenbeseitigung. Sie weist in der Antragsbegründung daraufhin, dass laut Aussagen von Morenhovener Bürgern die Gefährdungs- und Belastungssituation im Verlauf der Hauptstraße für Fußgänger und Anlieger massiv zugenommen habe.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 14. Januar 2015
Bürgermeisterkandidatin

Hein spaziert in Odendorf

Nach der aus Sicht der SPD erfreulich großen Resonanz in Straßfeld setzt Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein ihre Ortsbegehungen unter dem Motto „Hein spaziert“ am Samstag, 17. Januar, in Odendorf fort. Sie möchte auch dort mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen, um deren Anliegen in persönlichen Gesprächen vor Ort aufzunehmen und gemeinsam Lösungen und Verbesserungsvorschläge zu diskutieren. In Odendorf möchte Hein u.a. über die Planungen zum Odendorfer Friedhof und die Umgestaltung des Bahnhofsumfelds reden. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr der Zehnthofplatz. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zum Spaziergang eingeladen.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 12. Januar 2015
Rekordbesuch beim SPD-Neujahrsempfang mit Verleihung des SPD-Swisttal-Preises

Gisela Hein will begonnenen Politikwechsel gestalten

Über einen Rekordbesuch bei ihrem diesjährigen Neujahrsempfang konnte sich die Swisttaler SPD um deren Vorsitzenden Tobias Leuning freuen. Unter den rund 150 Teilnehmern im gut gefüllten Saal des Mieler Dorfhauses begrüßte er u.a. Bürgermeister Eckard Maack, den Weilerswister Bürgermeister Peter Schlösser, den SPD-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Sebastian Hartmann, die SPD-Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein, die SPD-Kreistagsabgeordnete Susanne Sicher, den SPD-Fraktionsvorsitzenden Joachim Euler, mehrere Ratsmitglieder, Ortsvorsteher, Vertreter Swisttaler Vereine und benachbarter SPD-Ortsvereine sowie der Kirchengemeinden. Nach einem stillen Gedenken für die Opfer der islamistischen Terroranschläge in Paris dankte Leuning den Mitgliedern des Ortsvereins und der Ratsfraktion für ihr ehrenamtliches Engagement, vor allem auch beim letzten Kommunalwahlkampf, der einen Zuwachs der SPD um zwei Ratsmandate und einen Bruch der absoluten CDU-Mehrheit als Ergebnis hatte.
Weiter ...

Pressemitteilung:

Swisttal, 02. Januar 2015

SPD-Swisttal-Preis für Theatergruppe Odendorf

Anerkennungspreise für Dimitrios Lautenschläger und Marlies Weitz
Mit dem SPD-Swisttal-Preis 2015 wird die Theatergruppe Odendorf ausgezeichnet. Dies entschied einstimmig die Jury, der u.a. die AWO-Vorsitzende Maria Gleißner, Pfarrerin Claudia Müller-Bück und Prof. Horst Pippert angehören. In ihrer Begründung weist die Jury darauf hin, dass die seit 1992 bestehende Theatergruppe mit ihren derzeit bis zu sieben Vorstellungen pro Jahr im Odendorfer Dorfsaal nicht nur das Swisttaler Kulturangebot erheblich bereichere und damit Aufmerksamkeit weit über die Grenzen der Gemeinde erziele, sondern mit großem ehrenamtlichem Engagement hohe Spendensummen erwirtschafte, die an Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in Swisttal weitergegeben würden. Des Weiteren werden zwei gleichrangige Anerkennungspreise vergeben.
Weiter ...

Zum Seitenanfang