Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

Mai 2015

Meldung:

Swisttal-Heimerzheim, 27. Mai 2015

Gisela Hein überreicht Kleingärtnern in Heimerzheim Einladung zur Berlin-Fahrt

Eine besondere Überraschung hatten Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein und der Swisttaler SPD-Vorsitzende Tobias Leuning beim traditionellen jährlichen Besuch der SPD im Kleingartenverein Heimerzheim dabei, die bei der stellvertretenden Vorsitzenden Lydia Laschmanow und dem Kassierer Klaus-Dieter Jung große Freude auslöste: Der Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann hatte Gisela Hein gebeten, als Dank für das ehrenamtliche Engagement im Verein vier Einladungen für eine Fahrt nach Berlin zu übergeben.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 23. Mai 2015

Gisela Hein lädt zur heimatlichen Kulturwanderung

Prof. Koßwig führt von Kreuzweingarten nach Odendorf
Zu einer Kulturwanderung zur Erkundung von 2000 Jahren Kultur- und Technikgeschichte der näheren Umgebung laden Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein und die Swisttaler SPD am Sonntag, 14. Juni, ein. Unter der sachkundigen Leitung des Heimat- und Kulturexperten Prof. Koßwig aus Odendorf geht es zunächst per Bahn um 9.44 Uhr ab Odendorf nach Kreuzweingarten, einem Wallfahrtsort mit der Heiligkreuz-Kirche, der römischen Wasserleitung und der damit verbundenen römischen Technikgeschichte. Der nächste Wanderstopp wird am Ringwall, einer Fliehburg mit doppeltem Ringwall aus dem 3. Jahrhundert v.Chr., eingelegt. Danach geht es weiter zu der aus dem 11. Jahrhundert stammenden Ruine Hardtburg...
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 20. Mai 2015
Landtagsabgeordneter Achim Tüttenberg

Landesregierung verbessert Breitbandförderung - Swisttal kann von Millionen profitieren

„Die rot-grüne Landesregierung hat die Voraussetzungen zur Förderung des Breitbandausbaus im ländlichen Raum so verbessert, dass auch Swisttal davon profitieren kann. Die neue Förderrichtlinie, nach der nun auch Gebiete mit einer Versorgung von 6 Mbit/s als unterversorgt gelten, statt wie vorher 2 Mbit/s, ist seit Anfang Mai in Kraft. Eine entsprechende Veröffentlichung im Ministerialblatt wird dieser Tage erfolgen“, erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete Achim Tüttenberg. Diese gute Nachricht konnte er der Swisttaler Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein übermitteln. „Laut Statistik verfügen 21 Prozent der Swisttaler Haushalte über Anschlüsse mit einer Downloadgeschwindigkeit unter 6 Mbit/s. Um in diesen Gebieten die Wirtschaftlichkeitslücke eines Ausbaus zu schließen, könnte die Gemeinde Swisttal Fördergelder beantragen, wenn vor Ort die entsprechenden Vorbereitungen bereits abgeschlossen wären“, sagt Gisela Hein, die sich für ein Gesamtkonzept zum flächendeckenden Breitbandausbau in Swisttal einsetzt.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 18. Mai 2015

Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein lädt zu „Politik trifft Kultur“

„Politik trifft Kultur“ – unter diesem Motto lädt Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein die Swisttaler Bürgerinnen und Bürger zu einer unterhaltsamen Veranstaltung mit überregional bekannten und lokal beliebten Künstlern am Freitag, 29. Mai, 19.00 Uhr, im Dorfsaal Odendorf, Bendenweg 1, ein. Hein präsentiert den Kabarettist Rainer Schmidt, den Autor und Komponist Bernd Schumacher mit lokaler Mundart, den Musiker Hartmut Kiwitt mit Kölschen Liedern sowie die unplugged-Band Vielsaitig mit Live-Musik.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 12. Mai 2015

„Hein spaziert“ in Ludendorf und Ollheim

Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein setzt ihre Begehung aller Swisttaler Ortsteile unter dem Motto „Hein spaziert“ mit Rundgängen durch Ludendorf am 21. Mai und Ollheim am 22. Mai fort.
Sie möchte vor Ort mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern über lokale Probleme sprechen, deren Ideen und Anliegen in persönlichen Gesprächen aufnehmen und gemeinsam über Lösungen und Verbesserungsmöglichkeiten diskutieren. Treffpunkt in Ludendorf ist am Donnerstag, 21. Mai, um 17.30 Uhr vor dem Dorfhaus. In Ollheim geht es am Freitag, 22. Mai, um 17.00 Uhr ebenfalls vor dem Dorfhaus los.

Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 11. Mai 2015
SPD-Antrag erfolgreich:

Fußweg in Heimerzheim wird endlich beleuchtet

„Der Fußweg zwischen der Straße Am Schäfers Kreuz und der Parkstraße in Heimerzheim wird dieses Jahr endlich beleuchtet. Dieser fast 200m lange Schotterweg, der nachts wegen beidseitig angrenzender Gärten und hoher Hecken in vollkommener Dunkelheit liegt, stellt für die Bewohner des Wohngebiets am Schäfers Kreuz, darunter viele Kinder, die direkte Verbindung zum Heimerzheimer Ortskern dar. Deswegen hat er für uns beim Ausbau der Straßenbeleuchtung absolute Priorität, die wir nach mehrfachem Antrag jetzt durchgesetzt haben“, freut sich Ratsfrau Susanne Sicher.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 06. Mai 2015
Seniorenwohnprojekt im Heimerzheimer Ortskern:

Kalkbrenner und CDU müssen Farbe bekennen

Mit Sorge reagieren die SPD und der Heimerzheimer Ortsvorsteher Hermann Leuning auf die aktuelle Berichterstattung des General-Anzeigers zum Stand des geplanten Seniorenwohnprojektes in Heimerzheim. "Hier will im Ort nicht nur jemand viel Geld investieren und Wohnraum für Senioren schaffen, damit diese im Alter nicht ihre Heimat verlassen müssen, sondern auch zwei 'unschöne Ecken' beseitigen. Dabei findet er offenbar nicht die nötige Unterstützung im Rathaus. Es kann nicht sein, dass die Verwaltungsspitze die Entwicklung Heimerzheims blockiert", sagt Gisela Hein, Bürgermeisterkandidatin der SPD. Das Vorhaben werde den Einzelhandels im Heimerzheimer Ortskern stärken und damit die Entwicklung des Ortskerns - die auch nach dem Gemeindeentwicklungskonzept hohe Priorität habe - positiv beeinflussen.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 03. Mai 2015
SPD-Mai-Kundgebung in Heimerzheim:

Gisela Hein: Herausforderungen gemeinsam lösen

„Der Wettergott ist offenbar Sozialdemokrat“ – mit diesen Worten begrüßte SPD-Vorsitzender Tobias Leuning bei gutem Wetter die die rund 150 Teilnehmer der zum 38. Mal von der Swisttaler SPD organisierten Mai-Kundgebung auf dem Velten-Platz in Heimerzheim. Mit seiner launigen Bemerkung zum Wetter bezog er sich darauf, dass es am Vorabend beim Maibaumaufstellen noch geregnet habe und die SPD in all den Jahren stets Glück mit dem Wetter hatte. Sein besonderer Gruß galt neben den Parteifreunden aus Alfter, Bornheim, Meckenheim und Rheinbach, die zum Teil per Fahrrad nach Heimerzheim gekommen waren, und Vertretern anderer Swisttaler Parteien dem Bundestagsabgeordneten und SPD-Kreisvorsitzenden Sebastian Hartmann und der Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein.
Deren mit viel Beifall begleitete Rede unter dem Titel „Wandel mitWirkung“, in der sie ihre politischen Ziele vorstellte, stand im Mittelpunkt der Veranstaltung (unten im Wortlaut). Bürgermeister Maack und die Beigeordnete Kalkbrenner mussten sich dabei deutliche Kritik an ihrem Umgang mit den Bürgern gefallen lassen. Sie würden zwar Missstände häufig aufnehmen, um anschließend aber nichts zu deren Abstellung zu tun. Dieses Desinteresse nerve viele Swisttaler ganz gewaltig. Die anstehenden Herausforderungen könnten nur im Miteinander von Verwaltung, Politik, Bürgerschaft und Wirtschaft gelöst werden. Dafür brauche es einen Wandel in den Köpfen und in der Haltung. Als Diplom-Volkswirtin mit großer Erfahrung in der Moderation traue sie es sich zu, diesen Wandel in Swisttal zu gestalten.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 02. Mai 2015
1. Mai in Heimerzheim

Wandel mit Wirkung - Rede von Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein im Wortlaut

Warum ist ein Wandel mit Wirkung in Swisttal notwendig?

Um diese Frage zu beantworten, möchte ich kurz von meinen Begegnungen mit Menschen berichten. Auf meinen Hein-Spaziergängen, bei den Haustürbesuchen, auf vielen Veranstaltungen und bei anderen Gelegenheiten komme ich mit den Menschen ins Gespräch. Dabei stellt sich heraus, dass es Themen gibt, die alle Swisttalerinnen und Swisttaler gleichermaßen bewegen:
Weiter ...

Zum Seitenanfang