Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

Juni 2015

Meldung:

Swisttal, 30. Juni 2015

Wandertruppe um Gisela Hein erkundete 3000 Jahre heimische Kulturgeschichte

Heimat- und Kulturexperten Prof. Koßwig führte von Kreuzweingarten nach Odendorf
Zur Erkundung von 3000 Jahren Kulturgeschichte und 2000 Jahren Technikgeschichte begaben sich – auf Einladung von SPD- und Grünen-Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein - bei schönem Sommerwetter zwanzig Teilnehmer auf eine rund 15km lange Wanderung unter der sachkundigen Leitung des Heimat- und Kulturexperten Prof. Koßwig aus Odendorf. Von Kreuzweingarten mit seiner Heiligkreuz-Kirche und der römischen Wasserleitung aus ging es über eine im 3.Jahrhundert v.Chr. gebaute Fliehburg mit doppeltem Ringwall weiter zur Ruine Hardtburg, einer untypischen Wasserburg in bergigem Gelände.
Weiter ...

Meldung:

Troisdorf, 29. Juni 2015

SPD-Nachwuchs diskutierte Ideen für den Rhein-Sieg-Kreis

Swisttaler Jusos bei Kreismitgliederversammlung und Sommerfest
Schon die Einladung war umfangreich. Bei der Jahreshauptversammlung der Jusos im Rhein-Sieg-Kreis stand die Diskussion um politische Inhalte ganz oben auf der Tagesordnung. So verabschiedeten die Mitglieder der SPD-Jugendorganisation ein neues Positionspapier für junge, soziale und nachhaltige Politik im Rhein-Sieg-Kreis. In mehreren Kapiteln formulieren die Jusos darin ihre Ziele wie z.B. die Einführung eines Bürgertickets für Bus und Bahn, die Schaffung von Wohnraum und Freizeitangeboten für junge Leute, einen Jugendkreistag oder den Ausbau eines inklusiven Schulsystems. Die Swisttaler Jusos wurden dabei durch den Vorsitzenden der Jusos Rheinbach/Swisttal, Michael Nakonechny, und Norman Ertel vertreten.
Weiter ...

Meldung:

Troisdorf, 29. Juni 2015

Swisttal erhält 175.000 Euro zusätzlich für Unterbringung von Flüchtlingen

Weltweit sind die Flüchtlingszahlen seit Beginn des Jahres weiter gestiegen. NRW muss sich auf mehr als 80. 000 neue Flüchtlinge einstellen. „Es tut gut zu sehen, mit wie viel Hilfsbereitschaft Flüchtlingen in unserem Rhein-Sieg-Kreis begegnet wird“, stellt Landtagsabgeordneter Achim Tüttenberg fest. „Wir wollen die Willkommenskultur im Rhein-Sieg-Kreis nicht dadurch gefährden, dass kommunale Leistungen bei Bildung, Freizeit und Kultur gestrichen werden. Daher kommen die neuen Soforthilfen des Bundes genau zur richtigen Zeit." "Bund und Land werden ihrer Verantwortung in der Flüchtlingspolitik gerecht und unterstützen gemeinsam die Willkommenskultur vor Ort und die finanziell klammen Kommunen an Rhein und Sieg", ergänzt der Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal-Ollheim, 15. Juni 2015

Ehrenamt und Verkehr Themen bei „Hein spaziert“ in Ollheim

Kreisel zwischen Ollheim und Straßfeld soll Unfälle vermeiden
Verkehrsfragen waren das vorherrschende Thema beim Spaziergang der Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein in Ollheim. Zunächst ging es im Gespräch mit den teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern um den fehlenden Bürgersteig am Kreiselabzweig in Richtung Heimerzheim. Für viele Ollheimerinnen und Ollheimer völlig unverständlich, warum dieser nicht direkt beim Bau des Kreisels angelegt wurde. Da die Bürger dort zweimal die Straße überqueren müssen, um sicher zum eigenen Haus zu kommen, sei dies eine Gefahrenstelle, die so schnell wie möglich beseitigt werden müsse. Vor allem für Kinder, die zum Bolzplatz wollen, sei eine Querungshilfe oder zumindest Hinweis-Schilder notwendig, zumal Autofahrer um die Ecke geschossen kämen und die Kinder oft nicht sehen könnten.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 12. Juni 2015

Quarzkies-Monitoring: SPD fordert Beteiligung der Betroffenen

Tüttenberg: „Konzentration auf einen Standort war richtig“
Laut Beschluss des Regionalrats und mit Zustimmung der Landesregierung wurde vor drei Jahren der Abbau des hochreinen weißen Quarzkieses im Vorgebirge ausschließlich am Standort Witterschlick-Süd festgelegt. Mit der Einrichtung dieser Konzentrationszone wurden andere vorher diskutierte Standorte wie Swisttal-Buschhoven und der Sonnenhof bei Bornheim-Rösberg dauerhaft von Abgrabungen verschont. (...)
„Schon bei der ersten Überprüfung können wir festhalten, dass sich die Annahme als richtig erweist, sich auf einen Standort zu konzentrieren“, freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete Achim Tüttenberg, der 10 Jahre lang im Regionalrat dafür kämpfte, Buschhoven und den Sonnenhof vor den Großbaggern zu schützen.
Weiter ...

Meldung:

Siegburg, 11. Juni 2015
SPD-Kreistagsfraktion

SPD will kostenfreies WLAN in den Bussen

Die SPD-Kreistagsfraktion möchte die Kreisverwaltung beauftragen, die Einführung von kostenfreiem WLAN in den Bussen der Verkehrsbetriebe im Rhein-Sieg-Kreis zu prüfen. „Die Digitalisierung schreitet voran. Im europäischen Ausland ist ein dichtes Netz von Angeboten für kostenfreies WLAN bereits Realität, Deutschland hinkt leider hinterher. Kostenfreies WLAN dient nicht nur der Bequemlichkeit, sondern auch der Orientierung der Fahrgäste im Netz des öffentlichen Personennahverkehrs“, so Dietmar Tendler, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal-Odendorf, 04. Juni 2015

Flohmarkt für einen guten Zweck

Im Rahmen des diesjährigen Dorffestes in Odendorf findet am Samstag, 27. Juni 2015 wieder der bekannte Flohmarkt auf dem Zehnthofplatz statt. Der Erlös kommt wie immer der Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit in Odendorf zugute. Fast alles, was man selber nicht mehr gebrauchen kann oder will, eignet sich zur Abgabe für den Flohmarkt. Wir bitten Sie Ihre „Trödelschätzchen“, jedoch keinen Elektro-Schrott oder unbrauchbaren Hausmüll, für die soziale Arbeit des Ortsausschusses in Odendorf zur Verfügung zu stellen.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 01. Juni 2015
Veranstaltung „Politik trifft Kultur“ kam gut an

Voller Saal und ausgelassene Stimmung bei Vorstellung der Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein

Hocherfreut über die große Resonanz auf ihre Einladung zur Veranstaltung „Politik trifft Kultur“ zeigten sich im gut gefüllten Odendorfer Dorfsaal Bürgermeisterkandidatin Gisela Hein und SPD-Vorsitzender Tobias Leuning bei ihrer Begrüßung der rund 170 Besucher, die im Verlauf des Abends eine gut dosierte Mischung aus Politik und Unterhaltung erlebten. Zum Auftakt heizte die Odendorfer Band Vielsaitig auf der Bühne vor einem großen roten Vorhang mit live gespielten Rock- und Pop-Klassikern aus den 70er, 80er und 90er Jahren die Stimmung im Saal kräftig auf. Gisela Hein übernahm anschließend die Moderation mit Vorstellung der auftretenden Künstler. Sie betonte, die Veranstaltung solle nicht nur dazu dienen, ihre politischen Vorstellungen, sondern auch sie selbst als Person besser kennen zu lernen. Dies erfolgte im weiteren Verlauf des Abends nach einem ersten künstlerischen Beitrag des Rheinbacher Komponisten und Autors Bernd Schumacher, der Texte und Lieder in Voreifelmundart vortrug, in Form eines längeren Interviews, das Miriam Schmidt, persönliche Referentin des Parlamentarischen Staatssekretärs Ulrich Kelber aus Bonn, mit Gisela Hein führte.
Weiter ...

Zum Seitenanfang