Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

Januar 2020

Meldung:

Rhein-Sieg/Swisttal, 29. Januar 2020

Endlich erste Schritte zum Schnellbusnetz Rhein-Sieg – leider nicht durch Swisttal

Schwarz-Grün lehnt Untersuchung einer Swisttaler Schnellbuslinie ab
Seit 25 Jahren fordert die SPD-Kreistagsfraktion den Ausbau von Schnellbuslinien im Rhein-Sieg-Kreis. Nun geht es langsam voran. Der Planungs- und Verkehrsausschuss des Kreises wählte nun fünf Verbindungen im rechtsrheinischen Kreisgebiet aus, die in einem ersten Schritt detailliert geplant und für eine Förderung angemeldet werden soll. Für die SPD-Fraktion beantragte Ausschussmitglied Tobias Leuning mit der von Erftstadt über Weilerswist, Heimerzheim und Buschhoven nach Bonn führenden Linie auch eine Verbindung im Linksrheinischen in die Planung aufzunehmen. Dem folgte die Mehrheit aus CDU und Grünen leider nicht.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg/Bornheim, 29. Januar 2020

SPD Rhein-Sieg lädt zu Themenforen „Bildung und Familie“ nach Bornheim

Eltern, Politik und Verwaltungen beschäftigen gleichermaßen die Themen Kinderbetreuung, Gebührenfreiheit und der kommende Rechtsanspruch auf Ganztag. Die SPD Rhein-Sieg lädt alle Interessierten ein, diese Themen in offenen, kleinen Runden mit Politik und Experten zu diskutieren. Am Montag, den 03. Februar 2020, um 19 Uhr im „KulTür“ des GFO-Klostergarten in Bornheim-Merten (Klosterstraße 2).
Für die SPD Rhein-Sieg ist klar: Der Staat muss jedem Kind ein Platz in Kita und offener Ganztagsschule anbieten können. In vielen Kommunen des Kreises ist dies derzeit nicht der Fall. Außerdem will die SPD die Eltern von den Beiträgen dafür entlasten. „Das ist effektiver als jede Steuersenkung und sinnvolle Familienförderung in Zeiten, in denen das Leben im Rheinland immer teurer wird“, erklärt SPD-Landratskandidat Denis Waldästl.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal-Odendorf, 25. Januar 2020

SPD fordert Erhalt der Kindertagespflegegruppe „Miniclub“

Die Swisttaler SPD sorgt sich um die Zukunft der Kindertagespflegegruppe „Miniclub“ mit 5-8 Kindern in den Räumen des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses in Odendorf. Die ebenfalls dort angesiedelte evangelische Kindertagessstätte wird derzeit von der Kirchengemeinde auf einen neuen Träger übertragen. Geplant ist dann eine Erweiterung um eine zusätzliche Gruppe, voraussichtlich in den von der Kirchengemeinde an die Tagesmutter vermieteten Räumlichkeiten, wie aus einer Anfrage der SPD-Fraktion an die Gemeindeverwaltung hervorgeht.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal-Odendorf, 21. Januar 2020
SPD-Fraktion setzt auf Bürgerbeteiligung in Odendorf

Kombi-Neubau für Grundschule und Dorfsaal „innovativ und nachhaltig“

Als „innovativ und nachhaltig“ bezeichnet Gisela Hein, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Swisttaler Gemeinderat, das für Odendorf diskutierte Neubauprojekt, in dem auf dem Gelände der Grundschule am Zehnthof Schule, Gymnastikhalle sowie der Dorfsaal kombiniert werden sollen. „Die SPD-Fraktion legt aber größten Wert darauf, dass nicht nur die zum Teil schon jetzt gegebenen Hinweise der Schulleitung sowie die weiteren Anregungen des Schulausschusses Berücksichtigung finden, sondern dass auch die Bürgerinnen und Bürger, der Ortsausschuss und die Vereine auf diesem Weg mitgenommen werden. Wir haben durchgesetzt, dass die Odendorfer Bevölkerung zeitnah von der Verwaltung zu einer Informationsveranstaltung eingeladen wird“, so Hein.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg, 20. Januar 2020

Wirtschaftsbeirat für den Rhein-Sieg-Kreis scheitert an CDU und Grünen

Die Kreistagsfraktionen von SPD und FDP hatten zur Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus die Einrichtung eines Wirtschaftsbeirates beantragt. Ziel der sozial-liberalen Initiative ist es die mittelständischen Unternehmen im Rhein-Sieg-Kreis stärker als Impuls- und Ratgeber für wirtschafts- und strukturpolitische Entscheidungen des Rhein-Sieg-Kreises einzubinden. „Der Mittelstand ist die tragende Säule unserer regionalen Wertschöpfung und der Arbeitsplätze vor Ort“, begründet SPD-Kreistagsabgeordneter Denis Waldästl den Antrag.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 20. Januar 2020

"Ideentour" des SPD-Landratskandidat macht Halt in Swisttal

Am Freitag, den 24. Januar, 15.30 – 17.00 Uhr ist der SPD-Landratskandidat Denis Waldästl mit seiner „Ideentour“ zu Gast in Swisttal (Heimerzheim REWE-Parkplatz). Auf dieser Tour durch alle 19 Städte und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises möchte er mit vielen Bürgerinnen und Bürger ins Gespräch kommen, um zu erfahren, was ihre Ideen für den Rhein Sieg Kreis sind. Waldästl selbst präsentiert seine Ideen für mehr bezahlbaren Wohnraum, ausreichend Kita-Plätze und das Ende der Elternbeiträge sowie einen günstigeren Nahverkehr.
Weiter ...

Meldung:

14. Januar 2020

Stark besuchter Neujahrsempfang der SPD Swisttal würdigt das Ehrenamt

SPD zeichnet Zeltlagerteam und Hospizverein aus
Optimistisch begrüßte Vorsitzender Tobias Leuning die rund 150 Gäste beim ersten Neujahrsempfang der Swisttaler SPD im neuen Jahrzehnt. „Die SPD ist auf einem guten Weg. Ins neue Jahrzehnt gehen wir mit einer neuen Parteispitze und neuen Inhalten. Sozialdemokratie heißt Sicherheit für die Menschen in Zeiten von Klimawandel und Digitalisierung, Haltung in Zeiten des Wiedererstarkens rechtsnationaler Kräfte, Frieden in Zeiten des Zündelns im Pulverfass des Nahen Ostens und Verteilungsgerechtigkeit in Zeiten des Auseinanderdriftens der Gesellschaft“, erklärte Leuning.
Begrüßen konnte er im dicht gedrängten Dorfhaus Miel neben der stellvertretenden SPD-Landesvorsitzenden Dörte Schall und dem SPD-Landratskandidaten Denis Waldästl viele Vertreter Swisttaler Vereine, von Parteien, Ratsfraktionen, mehrere Swisttaler Ortsvorsteher und den neuen ersten stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde, Paul Adams. Er überbrachte die guten Wünsche der terminlich verhinderten Swisttaler Bürgermeisterin. In einem kurzen Rückblick in die lange Geschichte des SPD-Swisttal-Preises hob er die Bedeutung des Ehrenamts hervor und bezeichnete die zahlreichen bisherigen Preisträger als Vorbilder für die Gesellschaft.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 07. Januar 2020

BRINGT EUCH EIN! FÜR SWISTTAL!

Selbst anpacken und mitgestalten sollte das Motto sein, bevor man auf politische Entscheidungen vor Ort schimpft. Nirgendwo kann man seine Lebensräume besser mitgestalten und beeinflussen, als in der kommunalen Politik. Von der Einrichtung eines Kindergartens bis hin zur Gestaltung von Wohn- und Gewerbegebieten, all das entscheiden Rat und Ausschüsse in Swisttal. Nicht Hauptamtliche in Berlin, sondern Ehrenamtliche in Swisttal. Damit Politik für ALLE gestaltet werden kann, ist es notwendig, dass sich auch in den Stadt- und Gemeinderäten ein Querschnitt der Bevölkerung wiederspiegelt. Besonders junge Menschen und Frauen sind unterrepräsentiert. Das kann dazu führen, dass einseitige Entscheidungen getroffen werden, die bestimmte Gruppen begünstigen. Da geht es dann nicht immer um das Gemeinwohl, sondern um Vorteile für einige wenige Bürgerinnen und Bürger. Am 13. September 2020 wählt Swisttal neu!
Weiter ...

Meldung:

02. Januar 2020

SPD lädt zum Neujahrsempfang nach Miel

Ihren traditionellen Neujahrsempfang veranstaltet die SPD Swisttal am Sonntag, 12. Januar 2020, 12.00 Uhr, im Dorfhaus in Miel. Neben den Mitgliedern des Ortsvereins hat Vorsitzender Tobias Leuning dazu wieder Vertreter der Gemeindeverwaltung, von Swisttaler Parteien und Vereinen sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Im Mittelpunkt des offiziellen Teils steht die Verleihung des SPD-Swisttal-Preises für ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde an das Betreuerteam des Ferienzeltlagers des SV Hertha Buschhoven und die ökumenische Hospizgruppe Rheinbach-Meckenheim-Swisttal e.V.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 01. Januar 2020

SPD Swisttal dankt für Dienst in der Silvesternacht

Einer langjährigen Tradition folgend besuchten der Swisttaler SPD-Vorsitzende Tobias Leuning und der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde, Paul Adams, am Silvesterabend neun örtliche Einrichtungen, in denen auch in der Nacht des Jahreswechsels gearbeitet wird. „Die SPD möchte so stellvertretend all denen Anerkennung und Dank aussprechen, die für unser aller Gemeinwohl tätig sind, und in der Silvesternacht dafür Sorge tragen, dass ihre Mitmenschen unbeschwert feiern oder sicher schlafen können“, erklärte Leuning.
Weiter ...

Zum Seitenanfang