Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

Mai 2020

Meldung:

Rhein-Sieg, 29. Mai 2020

SPD Kreistagsfraktion sorgt sich um Träger der ambulanten Jugendhilfe

Die Corona-Krise trifft Familien, die bisher von Trägern der ambulanten Jugendhilfe unterstütz werden besonders hart. Diese können durch die Krise bedingt ihre Arbeit nicht wie gewohnt durchführen. Vor allem an persönlicher face-to-face Betreuung fehlt es.

Neben den Nachteilen, den die Familien durch die geringeren Unterstützungsmöglichkeiten erleiden müssen, geraten die Träger der ambulanten Jugendhilfen in finanzielle Schwierigkeiten.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg, 21. Mai 2020

Stark aus der Krise kommen

Denis Waldästl legt Konzept für den Rhein-Sieg-Kreis vor
Die Corona-Pandemie stellt unsere gesamte Gesellschaft vor gewaltige Herausforderungen. Nahezu alle Bereiche unseres Lebens sind durch die Pandemie selbst oder die Schutzmaßnahmen betroffen. Es ist die Aufgabe von allen politischen Verantwortlichen, den Menschen eine Zukunftsperspektive zu bieten, ihnen Sicherheit zu geben und entsprechend zu handeln. Kurzum: Zukunft. Sicher. Machen. Der Kommunalpolitik kommt dabei eine besondere Rolle bei der Bewältigung der Krise und ihrer Folgen zu. „Mein Ziel ist es, dass der Rhein-Sieg-Kreis stark aus der Krise kommt“, so SPD-Landratskandidat Denis Waldästl.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg, 19. Mai 2020
Sebastian Hartmann, MdB, unterstützt Bürgermeister des Rhein-Sieg-Kreises

Städte und Gemeinden brauchen kommunalen Solidarpakt 2020

Aufforderung an CDU-Abgeordnete, Kommunen nicht hängen zu lassen
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis, Sebastian Hartmann, unterstützt die Forderung der Bürgermeister und Kämmerer aus dem Rhein-Sieg-Kreis nach einem Rettungspaket des Landes für die Kommunen. "Mit dem von Bundesfinanzminister Olaf Scholz vorgeschlagenen ´kommunalen Solidarpakt 2020´ in Höhe von 57 Milliarden Euro können wir die Kommunen wieder stark und handlungsfähig machen. Nun ist die schwarz-gelbe Landesregierung gefordert, schnell und entschlossen zu handeln", sagte der Bundestagsabgeordnete. Hartmann forderte die Bundestags- und Landtagsabgeordneten der CDU im Rhein-Sieg-Kreis dazu auf, das Anliegen bei Ministerpräsident Armin Laschet zu unterstützen.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg/Swisttal, 08. Mai 2020
Versprochen – gehalten

Linksrheinische Radpendlerwege gehen in Betrieb

ADFC eröffnet die Strecken am 18.5.20 um 11 Uhr in Alfter
Ute Krupp - SPD-Fraktions-Geschäftsführerin und begeisterte Radfahrerin - ist am GTZ Rheinbach (Foto) auf die Markierungen der Pendler-Radroute linksrheinisch gestoßen, die von Rheinbach über Swisttal nach Bonn Hauptbahnhof führt. Der Rhein-Sieg-Kreis schließt durch die Streckenmarkierungen einen über zwei Jahre dauernden Prozess positiv ab. Unterstützt wurde das Projekt vom ADFC, der gute Vorschläge machte, die im zuständigen Ausschuss beraten und beschlossen wurden. Von Rheinbach über Meckenheim und Röttgen führt eine weitere Radpendlerroute linksrheinisch nach Bonn Hbf.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg-Kreis, 07. Mai 2020
Pflege- und Gesundheitsplan 2030:

Fachärztliche Versorgung im ganzen Rhein-Sieg-Kreis sichern

Nicht erst durch Corona wissen wir, wie wichtig ein funktionierendes und gut ausgebautes Gesundheitssystem ist. Im Rhein-Sieg-Kreis findet sich eine besonders große Diskrepanz zwischen der medizinischen Versorgung im ländlichen und städtischen Raum. Besonders Hausärzt/innen im ländlichen Raum finden immer schwieriger eine/n NachfolgerIin für ihre Praxis.
„Die Diskussion um die Kinderklinik in Sankt Augustin zeigt, dass auch die stationäre Versorgung durch unternehmerische Fehlentscheidungen ins Wanken geraten kann“, so Denis Waldästl, SPD-Kreistagsabgeordneter, wenn gleich mit der Bekenntnis zur Klinikstandort ein erster Lichtblick am Horizont in dieser Einzelfrage scheint.
Weiter ...

Meldung:

Rhein-Sieg-Kreis, 04. Mai 2020

Finanzielle Unterstützung des Landes für Kommunen und kommunale Unternehmen

Die Corona-Pandemie, ihre Bekämpfung und die sich daraus ergebenen Folgen werden zu allererst in den Kommunen und den Kreisen relevant. Die Steuereinnahmen der Kommunen sinken, was die meist angespannte Haushaltslage noch prekärer macht.

Unternehmen haben die Möglichkeit, Vorauszahlungen auf die Gewerbesteuer zu stunden, wovon viele betroffene Unternehmen durch die Corona-Krise nun auch Gebrauch machen müssen. Die Einnahmen durch die Gewerbesteuer fehlen den Kommunen.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 02. Mai 2020

„Sag´s mal Böse“

Bürgermeisterkandidat bietet Sprechstunde über WhatsApp und Facebook an
Es gibt viel zu diskutieren derzeit, aber Stammtisch, der Plausch auf dem Spielplatz, im Biergarten oder beim Vereinsfest sind im Moment leider nicht möglich. Kritik, Ideen, Fragen und Anregungen zu Swisttaler Themen? Dann „sag´s mal Böse.“ Unter diesem Motto ruft Dr. Christian Böse, Bürgermeisterkandidat von SPD, Grünen und Die Swisttaler, zur Diskussion auf. „Da öffentliche Veranstaltungen und Treffen jetzt und wohl auch in den kommenden Wochen nicht möglich sind, lade ich Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ein, mich über E-Mail, WhatsApp und Facebook zu kontaktieren“, schreibt er auf seiner Facebook-Seite. Erreichbar ist Böse nicht nur im sozialen Netzwerk und per Mail an kontakt@christianböse.de sondern unter der Nummer 01520-4640112 ganz bequem über WhatsApp.
Weiter ...

Meldung:

Swisttal, 01. Mai 2020
1. Mai - Tag der Arbeit

Böse ruft zu Solidarität und Zusammenhalt auf

1. Mai 2020: Tag der Arbeit.

In diesem Jahr erleben wir einen ganz anderen 1.Mai:
  • Viele Menschen sind gerade von Kurzarbeit betroffen.
  • Die Zahl der Arbeitslosen steigt schon.
  • Auch viele Selbständige und Gewerbetreibende bangen um ihre Existenz.
  • In den letzten Wochen wurde klar, welche Tätigkeiten wirklich systemrelevant sind.

    Jeder kann seinen Beitrag leisten, damit es in Swisttal nicht zu mehr Arbeitslosigkeit und Betriebsschließungen kommt.
    Wir alle sollten vor Ort einkaufen, örtliche Handwerker und Dienstleister nutzen und uns auch ab und an Essen bei den örtlichen Gaststätten und Restaurants zum Mitnehmen bestellen.
    Auch in diesem Jahr macht der 1. Mai deutlich, wie wichtig Solidarität und Zusammenhalt sind!
    Weiter ...

  • Zum Seitenanfang