Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Swisttal-Odendorf, 25. Januar 2020

SPD fordert Erhalt der Kindertagespflegegruppe „Miniclub“

Foto: S.v.Gehren, pixelio.de
Die Swisttaler SPD sorgt sich um die Zukunft der Kindertagespflegegruppe „Miniclub“ mit 5-8 Kindern in den Räumen des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses in Odendorf. Die ebenfalls dort angesiedelte evangelische Kindertagessstätte wird derzeit von der Kirchengemeinde auf einen neuen Träger übertragen. Geplant ist dann eine Erweiterung um eine zusätzliche Gruppe, voraussichtlich in den von der Kirchengemeinde an die Tagesmutter vermieteten Räumlichkeiten, wie aus einer Anfrage der SPD-Fraktion an die Gemeindeverwaltung hervorgeht.

„Der Trägerwechsel und die Erweiterung sind sinnvoll, aber nicht auf Kosten der Tagespflegegruppe. Das wäre teuer und bringt unterm Strich kaum neue Betreuungsplätze. Die Tagesmutter, der jederzeit eine Kündigung des Mietvertrags durch die Kirchengemeinde droht, wird seit Monaten im Unklaren gelassen. Und aus dem Rathaus gibt es allenfalls halbherzige Bekundungen“, kritisiert SPD-Ratsmitglied Tobias Leuning, Vorsitzender des Generationen-, Sozial-, Kultur- und Sportausschusses der Gemeinde.

Leuning bittet alle Beteiligte, endlich zu einem lange angedachten runden Tisch unter Leitung des Kinder- und Jugendrings Swisttals zusammenzukommen. Außerdem fordert er ein klares Bekenntnis aus dem Rathaus zum Erhalt des seit 2001 bestehenden „Miniclub“ in Odendorf. „Die Kinder und die Tagesmutter dürfen nicht auf der Straße stehen, wenn ihr kurzfristig die Räume gekündigt werden. Die Gemeindeverwaltung muss bei der Suche und möglicherweise Herrichtung neuer Räumlichkeiten helfen“, so Leuning.

Zum Seitenanfang