Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Rhein-Sieg-Kreis, 10. Juni 2020

SPD fordert Innovationsprogramm Rhein-Sieg-Kreis 2025

Landratskandidat Denis Waldästl
Zur Stärkung der regionalen Wirtschaft und zur Investition in die Zukunftsthemen Digitalisierung und Klimaschutz hat die SPD-Kreistagsfraktion für den Finanzausschuss am 17.06. einen Antrag für das „Innovationsprogramm Rhein-Sieg-Kreis 2025“ vorgelegt. Mit einem Gesamtvolumen von 5.000.000 Euro sollen Projekte im Kreis zum Klimaschutz und aus dem Bereich Digitalisierung realisiert werden.

„Durch die Corona-Pandemie stehen nahezu alle gesellschaftlichen Bereiche vor gewaltigen Herausforderungen. Wir wollen jetzt zukunftsorientierte Projekte und Investitionen fördern, damit unser Kreis in Zukunft wettbewerbsfähig bleibt“, erklärt Denis Waldästl, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion das Investitionsprogramm.

Finanziert werden soll das Projekt aus dem zu erwartenden Haushaltsüberschuss des Jahres 2019. Die Projekte sollen mit einem 20%-igen Zuschuss an den Antragsteller gefördert werden. „Wir setzen damit Investitionen im Rhein-Sieg-Kreis von insgesamt 25.000.000 Euro frei und steigern die regionale Wertschöpfung“, so Waldästl.

„Durch das Innovationsprogramm soll die Versäumnisse der letzten Jahre vor allem im Bereich Digitalisierung aufholen. So soll die regionale Wirtschaft und Beschäftigung gefördert werden“, ergänzt Dietmar Tendler, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

„Wir können die Themen Digitalisierung und Klimaschutz voranbringen und gleichzeitig unsere Region stärken“, schließt Waldästl.

Zum Seitenanfang