Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Swisttal-Miel, 27. August 2020

SPD-Erfolg: Gemeinde beantragt Tempo 30 für B56 in Miel

Weniger Lärm - mehr Verkehrssicherheit
Tobias Leuning und Nicole Piorr beim Ortstermin an der B56 in Miel

Gefährlich und laut durchschneidet die B56 als Bonner Straße die Swisttaler Ortschaft Miel. Unterschiedliche Anläufe von Politik und Verwaltung, Sicherheit und Ruhe für die Mielerinnen und Mieler, insbesondere Kinder, zu verbessern, scheiterten, weil derartige Maßnahmen für eine Bundesstraße nicht in die Zuständigkeit der Gemeinde Swisttal fallen. Den richtigen Hebel zeigte nun SPD-Kreistagskandidat Tobias Leuning auf: „Im Rahmen der Lärmaktionsplanung hat die Gemeinde die Möglichkeit, die Straßenverkehrsbehörde aufzufordern, Verkehrsmaßnahmen umzusetzen, um Lärmgrenzwerte einzuhalten. Lärm macht krank. Und die Berechnungen des Landes zeigten, dass die Grenzwerte auf der Bonner Straße in Miel überschritten werden. Als Maßnahme haben wir ein Tempolimit von 30 km/h vorgeschlagen, mit dem die Lärmbelastung um 2 dB(A) reduziert werden kann, was einer spürbaren Entlastung entspricht. Die Straßenverkehrsordnung gibt das her. Verwaltung und Verkehrsausschuss sind nun unserer Argumentation gefolgt“, erklärt Leuning.

Die Mieler SPD-Ratskandidatin Nicole Piorr freut sich: „Der Planungs- und Verkehrsausschuss der Gemeinde hat nun die Straßenverkehrsbehörde aufgefordert, die Geschwindigkeit von 50 km/h auf 30 km/h auf einer Länge von mindestens 510m zwischen der Bonner Straße 2 und 60 aus Lärmschutzgründen zu reduzieren. Das umfasst nahezu die gesamte Ortsdurchfahrt. Dies würde weniger Lärm und Dreck und vor allem endlich mehr Verkehrssicherheit für Miel bedeuten. Ich danke der SPD-Fraktion für diese Initiative.“



Zum Seitenanfang