Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Meldung:

Swisttal, 01. März 2021

Kreisel zwischen Straßfeld und Heimerzheim kommt

In Kürze beginnen die Bauarbeiten für den Kreisel zwischen Straßfeld und Heimerzheim an der Kreuzung von K3 und K61. Dies freut den Straßfelder Ratsherr Karl-Heinz Peters: „Die Bauarbeiten sollen Ende März beginnen und zu Beginn der Sommerferien abgeschlossen sein. Es wird eine großräumige Umleitung über die L182 geben. Der Linienverkehr zwischen Heimerzheim und Straßfeld bleibe aber weitgehend unbelastet, nur ein einziges Wochenende müsse die Kreuzung komplett gesperrt werden.“

SPD-Fraktionsvize Gisela Hein begrüßt die Maßnahme: „Es wird eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit geben. Immer wieder ist es an der Kreuzung zu schweren Unfällen gekommen, deswegen hatte auch die Unfallkommission des Rhein-Sieg-Kreis den Umbau gefordert. Und ich erinnere mich, dass es schon in meinem Bürgermeisterwahlkampf 2015 der Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger in Straßfeld war.“

Als nächstes müsse die K61 zwischen Straßfeld und Heimerzheim einen begleitenden Radweg bekommen. Dafür werde er sich einsetzen, kündigt der Swisttaler Kreistagsabgeordnete Tobias Leuning an. „Dafür muss aber endlich mehr Geld im Kreishaushalt bereitgestellt werden. Mit den derzeit im Haushalt vorgesehenen Mitteln dauert die Umsetzung der im letzten Jahr beschlossenen Prioritätenliste, auf der auch der Radweg an der K61 steht, bis ins Jahr 2047. Das ist ein Witz. Die SPD hat die Aufstockung der Mittel auf 2,5 Millionen in 2022 und auf 4 Millionen Euro ab 2023 beantragt. Dann könnten wir es bis 2030 schaffen.“



Zum Seitenanfang