Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

13. September 2012

Sportplatz in Odendorf muss Vorrang haben

Ostermann drängt auf Entscheidung
Odendorfer Ratsherr Ernst Ostermann

Das kürzlich entstandene große Loch auf dem Odendorfer Sportplatz nimmt die SPD-Ratsfraktion zum Anlass, die Gemeindeverwaltung zu einer möglichst baldigen Entscheidung über die Zukunft der Sportplätze in Odendorf, Heimerzheim und Buschhoven zu drängen. Es werde jetzt schon seit mehr als einem Jahr über einen Sportstättenbedarfsplan diskutiert, ohne dass ein Ende absehbar sei, zumal die Finanzierungsfrage nach wie vor ungelöst im Raum stehe. SPD-Ratsmitglied Ernst Ostermann wies darauf hin, dass am Odendorfer Sportplatz trotz des wachsenden Sanierungsbedarfs seit 22 Jahren nichts mehr gemacht worden sei.

Der TuS Odendorf hat bereits vor über einem Jahr als erster der Sportvereine in den drei großen Ortsteilen ein auch finanziell tragbares Konzept für einen Kunstrasenplatz in Odendorf vorgelegt. Der jetzt dort aufgetretene Schaden verdeutlicht, dass Odendorf, wie von der SPD schon länger gefordert, die erste Priorität bei der Erneuerung der Sportplätze in Swisttal haben muss“, betonte Ostermann.



Zum Seitenanfang